Harfe

Harfe

 

Die Hakenharfe

 

auch „keltische Harfe“ oder „kleine Harfe“genannt, bezaubert mit einem besonderen Klang.

Ihre Saiten sind weicher gespannt als die der Konzertharfe. Dadurch ergeben sich viele dynamische Möglichkeiten, wobei die langschwingenden Töne mit ihrem weiten Obertonspektrum eine sehr wohltuende Wirkung haben.

 

Die Musik, die auf der Hakenharfe gespielt wird, ist an eine Tonart gebunden (diatonisch).

Dennoch eröffnet sich für die Spieler/innen der kleinen Harfe eine weite musikalische Welt: meditative Musik, rhytmisch-flotte Musik zum Mitswingen oder Tanzen, Gesangsbegleitung –

das sind nur einige von vielen Spielmöglichkeiten. Besonders gut eignen sich die Harfen für das freie Spiel, denn der Einstieg in das Improvisieren und das Finden eigener Melodien wird durch die Diatonik erleichtert.

 

Wer allerdings klassische Harfenmusik oder Jazz, Pop etc. spielen will, benötigt mittelfristig eine Pedalharfe bzw. Konzertharfe. Das Erlernen des Spiels auf der Hakenharfe ist jedoch auch als Vorbereitung auf Konzertharfe geeignet.

 

Das Sinn&Sein Unterrichtsangebot:

 

• Unterricht für Einsteiger/innen jeden Alters!

• Körperhaltung und Fingertechnik

• Harmonielehre, Rhythmusübung und Gehörbildung

• Unterricht für Leute mit und ohne Notenkenntnisse

• Improvisation

• instrumentale Liedbegleitung

• solistisches Spiel und/oder gemeinsames Spiel mit anderen.

• Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Instrument